Archiv der Kategorie: Interaktivität

Carl-Ludwig Rettinger, Produzent

In den 80er Jahren, als er sich für interaktives Fernsehen interessierte und an der dffb unterrichtete, war Carl-Ludwig Rettinger Redakteur des Kleinen Fernsehspiel des ZDF. Dort setzte er sich für neue Formen und neue Inhalte ein, und führte als Bewerbungsformat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Interaktivität, Medienarchäologie, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

this just in: … „other parts will follow“ (!) | EMAF on VLAB / –> 29.4.2017, 16 Uhr, Haus der Jugend, Osnabrück

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

DER KAMERAMANN 2-87 | Artikel von Martin Potthoff über „Videolabyrinth: DFFB-Forschungsprojekt zu interaktiven Medien“

Videolabyrinth: DFFB-Forschungsprojekt zu interaktiven Medien An der Deutschen Film- und Fernsehakademie, einer vom Bund und vom Land Berlin getragenen Ausbildungsstätte für Regisseure und Kameraleute, findet im Studienjahr 1986/87 unter der Leitung von Martin Potthoff (DFFB) und Carl-Ludwig Rettinger (ZDF) ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Interaktivität, Medienarchäologie, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Neue Kategorie beim Webvideopreis 2017: Interactive!

Im letzten Jahr experimentierten gleich drei der erfolgreichsten deutschen Youtuber mit youtube interactive, weswegen der webvideopreis dem Phänomen nun erstmals eine eigene Kategorie widmet. MILLIONEN von neugierigen Usern klickten und kommentierten in kürzester Zeit die Multiple-Choice-Videos ihrer Stars: Julien Bam´s … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interaktivität, Kapitalismus, youtube | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Historic Perspective: VLAB Präsentation auf der Konferenz des EMAF Nr. 30, am 29.4. 2017 in Osnabrück

Besonders ergiebig ist die Ankündigung des EMAF Programmflyers nicht – aber sie haben eine hübsche Art, die 8 in 1988 auf den Kopf zu stellen. Der EMAF-Newsletter, in dem die Konferenz angekündigt wird, verrät auch nicht mehr: „Zum 30. Festival … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Interaktivität, Medienarchäologie, Performance | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Excavating Media Konferenz; Geräte, Prozesse, Apparate: Wäre das nicht das Richtige für #VIDEOLABYRINTH?

CFP for the conference Excavating Media – keynotes Bernhard Siegert & Jussi Parikka. In Cambridge. https://t.co/9G1oaKQbWs #mediaarchaeology — AMT Office (@amt_office) 8. März 2017 Devices, Processes, Apparatuses An interdisciplinary conference addressing new approaches to media theory and history. Venue: University … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interaktivität, Medienarchäologie, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

„Choose Your Own Adventure books: How The Cave of Time taught us to love interactive entertainment.“

Schöner Artikel von Grady Hendrix auf slate The idea for interactive fiction was laid out by Jorge Luis Borges in 1941 in his short story „The Garden of Forking Paths“: A Chinese spy for Germany living in Great Britain discusses … Weiterlesen

Zitat | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

@iBlali macht interaktives Video

und hat innerhalb von 1 Tag schon 620 000 Aufrufe, die alle schreiben, wie „mega-nice“ das sei! „MEIN EIGENES SPIEL“ bietet nicht multiple choice, sondern höchstens dual choice, will aber trotzdem an den Rand des Wahnsinns: Point and click/ cyoa, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interaktivität, Kapitalismus, youtube | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Gábor Bódy beim Special Effects Seminar der dffb im Februar 1985: Der „Advocatus Diaboli“ der Neuen Videotechnologien

„… Ich möchte in dieser Diskussion ein bischen den Advocatus Diaboli spielen,  weil ich diese Grundhaltung gegen die Technik, gegen diese technologische Videoentwicklung nicht richtig finde. „Digitales Video wird eine vollständige Befreiung der Phantasie bringen. … Das macht möglich, für … jeden einzelnen … Weiterlesen

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Lynn Hershman Leeson in Karlsruhe: Mein digitales Ich

Ich und mein Fernseher: Installation „Lorna“. … Sie setzte sich eine blonde Perücke auf, zog lustige Seventies-Klamotten an und fing als Roberta Breitmore ein zweites Leben an. Die fiktive Figur bekam ein reales Konto, einen Führerschein, sie ging zum Psychotherapeuten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feminismus, Historisches Werk, Interaktivität, Kunst | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen