Archiv der Kategorie: Medienarchäologie

Dank transmediale*: VLAB-Originalbänder restauriert und neu digitalisiert!

* Zum 30-jährigen Jubiläum des ehemaligen VideoFilmFest Berlin durfte sich das VIDEOLABYRINTH über seine Wiederentdeckung für die transmediale durch Festivalleiter Kristoffer Gansing freuen. Die historischen Relikte (Flußdiagramme und Video-Szenenkataloge) wurden museal präsentiert und diskutiert, und die Original-U-matic Highband Bänder wurden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Medienarchäologie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Excavating Media Konferenz; Geräte, Prozesse, Apparate: Wäre das nicht das Richtige für #VIDEOLABYRINTH?

CFP for the conference Excavating Media – keynotes Bernhard Siegert & Jussi Parikka. In Cambridge. https://t.co/9G1oaKQbWs #mediaarchaeology — AMT Office (@amt_office) 8. März 2017 Devices, Processes, Apparatuses An interdisciplinary conference addressing new approaches to media theory and history. Venue: University … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interaktivität, Medienarchäologie, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

„Choose Your Own Adventure books: How The Cave of Time taught us to love interactive entertainment.“

Schöner Artikel von Grady Hendrix auf slate The idea for interactive fiction was laid out by Jorge Luis Borges in 1941 in his short story „The Garden of Forking Paths“: A Chinese spy for Germany living in Great Britain discusses … Weiterlesen

Zitat | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen