Schlagwort-Archive: Das Zeitalter der neuen Medien

UNSICHTBAR WERDEN…

http://rhizome.org/editorial/2013/may/31/hito-steyerl-how-not-to-be-seen/  

Veröffentlicht unter Feminismus, Kunst, Performance | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Gábor Bódy beim Special Effects Seminar der dffb im Februar 1985: Der „Advocatus Diaboli“ der Neuen Videotechnologien

„… Ich möchte in dieser Diskussion ein bischen den Advocatus Diaboli spielen,  weil ich diese Grundhaltung gegen die Technik, gegen diese technologische Videoentwicklung nicht richtig finde. „Digitales Video wird eine vollständige Befreiung der Phantasie bringen. … Das macht möglich, für … jeden einzelnen … Weiterlesen

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

how dare they ? Ich bin empört !

Veröffentlicht unter Web 2.0/ Netzkritik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

we are anonymous, we are legion…

Video | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mein Weg in die Cloud:

„Nehmen Sie sich 60 Sekunden Zeit, um Ihren Weg von der Konsolidierung über die Virtualisierung in die Cloud zu planen. Starten Sie mit dem #DC Hub von Cisco und Intel.“ (Dies schlägt mir CISCO auf meiner LinkedIn Seite vor, ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Web 2.0/ Netzkritik | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Techno-Optimismus pur : Der Katalogtext zum Symposium „Interaktive Medien“ auf dem ersten Europäischen Media Art Festival in Osnabrück, 1988

Interaktive Medien DIE INTERAKTIVEN MEDIEN UND DIE BEFREIUNG DER PHANTASIE Von Ilka Lauchstädt und Martin Potthoff Die neuen Techniken der Computervernetzung und der computergesteuerten Audiovision erlauben neue künstlerische Gestaltungsformen und Ausdrucksweisen. Vor allem jedoch gestatten sie es, den Zuschauer aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Interaktivität, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

„Befreiung der Phantasie“ ? – Einflüsse und Inspirationen des VIDEOLABYRINTH

  Katalog des European Media Art Festival (EMAF) – Osnabrück, 1. – 11.9.`88 „Die interaktiven Medien und die Befreiung der Phantasie“ : Der Einleitungstext von Ilka Lauchstädt und Martin Potthoff zum Symposium INTERAKTIVE MEDIEN auf dem ersten European Media Art … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Interaktivität, Kunst, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Europäische Film- und Fernsehjahr 1988, das Königreich Moldawien, und die Entstehung des VIDEOLABYRINTH

1988: Die US-Fernsehserien „Dallas“ und „Denver-Clan“ standen im Zenit ihrer Beliebtheit und wurden wöchentlich im ersten Programm des deutschen Fernsehens gesendet und von aufstrebenden jungen Kulturkritikern ernsthaft analysiert. Die Wende war noch vollkommen unvorhersehbar, Moldawien ein fiktives Königreich aus dem Denver-Clan, und statt vom Internet … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Interaktivität, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

VIDEOLABYRINTH: Aufführungspraxis und Erfahrungen

Das VIDEOLABYRINTH war mit allen drei Spielen im Jahr 1988 fertig; zur Finalisierung als interaktive Laserbildplatte kam es nicht mehr. Die teure Laser-Technik hatte sich in den U.S.A. und Japan nach einer kurzen Blüte als Künstlermedium bereits erschöpft, und hatte in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Historisches Werk, Interaktivität, Medienutopie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Social Media Virgin II: Sicherheit im Beerenanbau

5.2. + 19.2.2013 Nicht, daß ich schon etwas Neues wüßte- Also wer hinter den spam mails mit dieser Titelzeile steckt, von denen ich jeden Tag ca. 15 Stück bekomme; und es ist auch wirklich ermüdend. Ich erfahre gerade sowieso schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Web 2.0/ Netzkritik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen